DOZENTEN

    (Es sind noch nicht alle Lehrkräfte aufgeführt)
 
 
 

     Philip
 
     Philip Brehse (Biomechanik/Schauspiel/Korrepetition)

      Schauspiel mit Jan Geerd Buss, Nagashi Taiso/Butoh, Imre Thorman
      Biomechanik Meisterklasse, Gennadij Bogdanov, Mime Centrum     Berlin
      Bühnenbewegung Yves Marc, Paris
      Biomechanik, Meyerhold: Carlo Altomare, Living Theater, N.Y.C.
      Politisches Strassentheater Mary Krapf, Living Theater, N.Y.C.
      Musik: Oboe, Komposition, Ithaca College
      Schauspiel und Improvisation: State University of New York.    Brockport, N.Y.
      Bachelor of fine Arts Programm für Schauspiel und Regie am Ithaca    College
      Mitbegründer von Open Space Performunion in Berlin
      Dozent für Schauspiel und Biomechanik an:
      Neue Schauspielschule Nürnberg
      Athanor Akademie für darstellende Kunst Burghausen
      Academie Theatrale De L´Union in Limoges
      Centro Studio Attori in Mailand


      Homepage openspace
 
 

     Marsha

     Marsha Cox (Stimmbildung/Schauspiel)

      Schauspielstudium Mills College, Kalifornien (Bachelor of Arts)
      Staatliche Hochschule für Musik und Darstellende Kunst, Stuttgart (Bühnenreifeprüfung).
      Meisterklassen in Method Acting mit Ned Mandarino (Actors Studio Directors Unit).
      diverse Theaterengagements, u.a. in Bochum, Heidelberg, Würzburg, Berlin
      Fernseh- und Funkerfahrung
      seit 1996 Stimmbildnerin nach Linklater.
      bis 2010 Lehrauftrag für Szenische Ausbildung an der Hochschule für Musik Nürnberg/ Augsburg.
      seit 2003 autorisierte Linklater Stimmtrainerin
      seit 2009 autorisierte Meisner Schauspieltrainerin


      Homepage Marsha Cox



     Thomas

     Thomas Dietrich (Schauspiel/Regie)

      Staatsexamen und Magister Artium in Deutscher Literaturwissenschaft, Philosophie und Pädagogik
      Staatsoper Hannover, Ulmer Theater als Regieassistent, Darsteller, Disponent und Spielleiter
      Bühnenreifeprüfung als Schauspieler
      seit 1991 freiberuflich als Regisseur tätig, unterbrochen von einer 3-jährigen Intendanz am Theater Neu-Ulm
      Produktionsleiter und Stagemanager
      Dozent an Schauspiel- und Musicalschulen
      Zeitungskritiker
      Erarbeitung von mehr als 50 Inszenierungen von Oper, Operette, Musical und Schauspiel
      seit 1989 auch in der Schweiz tätig, erstmals für ein Engagement bei der damals neu gegründeten Sommeroper
      im Passionsspielhaus in Selzach/SO
      ebenda im August 2014 Inszenierung von „Faust (Margarete)" von  Charles Gounod
      seit zwei Produktionen Inszenierungen bei der Operette Möriken- Wildegg/AG, im Oktober die Kálmán-Operette
      „Die Herzogin von Chicago" sowie anschließend in Zürich die Jubiläumsproduktion des   Chores „Vocalino"
      weitere Tätigkeiten in der Schweiz mit Musical-Uraufführungen und Bandbetreuungen



     Insa

     Insa Dreismann (Ensemble-Gesang)

      studierte Schulmusik an der Hochschule für Musik und Theater in Hannover mit den Schwerpunktfächern Gesang und Violoncello
      nach ihrem 2. Staatsexamen unterrichtete sie zunächst 20 Jahre am Gymnasium Adolfinum Bückeburg und ist nun seit 4 Jahren
      am Ratsgymnasium Minden als Oberstudienrätin (mit dem Schwerpunkt Kultur) für Musik und Biologie tätig
      Gesangsunterricht bei Professor Theodor Altmeyer sowie Tanja Meyering (Bielefeld), Ulla Groenewold ( Hamburg) und 
      Matthias Gerchen ( Hannover).
      mit ihren Schulchören und dem Schaumburger Jugendchor, den sie Jahre lang dirigierte, unternahm sie viele Konzertreisen ins Ausland,
      z.B. USA, Polen, Italien, Ungarn, Osterreich
      unter ihrer Leitung fanden unzählige Aufführungen und Großprojekte statt



     Heinz-Werner

     Heinz-Werner Dreismann (Englisch)

      Oberstudienrat a. D.



     Mathes Dues
 
     Mathes Dues (Schauspiel/Regie)
     

      Studium der Psychologie in Trier und Münster, Diplom 1986 Praxisschwerpunkt Psychodram

      Schauspielstudium an der „Ecole Internationale de Théâtre Lassaad“, Brüssel

      Mitbegründer des „Theater Titanick“

      Internationales Tourneetheater bis  2005 u.a. Preisträger Theaterfestival „bitef“ Belgrad, Opernfestival Sydney,

      Theaterfestival Caracas,u.v.a.

      Inszenierung verschiedener Kinderopern am Ruhrfestspielhaus Recklinghausen

      Moderation der Sendereihe „dranbleiben“ KIKA / ARD (48 Livesendungen)

      Konzeptarbeit für die Theaterproduktion „message in the bottle“ auf der Expo 98, Lissabon

      Autor für die Sendungen „Abenteuer Welt“ und „Null – Acht –13“ in der ARD

      Autor für die Kindersendungen „null-acht-13“  in der ARD

      Verschiedenste Schauspielrollen in Kino-, Fernseh - und Industriefilmen

      Dozent für Theaterfortbildungen seit 1990 in Kinder-Jugend- und Erwachsenenbildung

      Seit 1995 Sprecher in der Rundfunkserie „ das klingende Bilderbuch“ für den WDR

      Seit 2000 Vorträge in der Rolle des Kommunikationspsychologen „Prof Seifert“

      Seit 2006 tätig als Theaterpädagoge im Rahmen der Projekte "Jobact"

 

 

      Homepage Mathes Dues
 
 
 

     Florian

     Florian Elschker (Schauspiel/Regie)

      Schauspielausbildung
      seit 2008 als freischaffender Schauspieler tätig
      Ensemblemitglied "Kleine Kammerbuehne Berlin", mehrere Gastspiele
      Engagements unter anderem am Theater Kopfüber in Ansbach und dem Stadttheater Ansbach
      Gastdozent bei der Projektfabrik Witten gGmbH  



     Tristan 
 
     Tristan Fabian (Fechten/Regie Film)

      Schauspielausbildung
      Fechtunterricht bei Gabor Kuti (Diplom Fechtmeister und Junioren Meister)
      Wushu und Falltechniken bei Stuntwomen Angelika Nimbach
      Engagements unter anderem „Cocomico" Köln, Gostner Hoftheater  Nürnberg, Stadttheater Fürth, TAT-Kreativ Akademie München, 
      Clingenburg Festspiele, Fernsehproduktionen
      Dozent „Neue Schauspielschule" Nürnberg, Kinder- und  Jugendtheaterschule „Floo Schule" München, Stage School Hamburg,
      Schule für Schauspiel Kiel
      Gastdozent bei der Projektfabrik Witten gGmbH
      Kampfchoreograf bei TAT-Kreativ Akademie München für „Macbeth",
      beim Theater „...und so fort" für „Der Ausnahmezustand" und
      für die Clingenburg Festspiele "Romeo und Julia"


      Homepage Tristan Fabian



     Julia

     Julia Glas (Gesang)

      Gesangsausbildung bei George Major
      Ausbildung zur Musicaldarstellerin an der German Musical Academy Osnabrück
      Studiosängerin bei Funtastic Hits in Dortumund u.a. Sängerin von Velvet Culture
      Sängerin der Coverband Custom Music und der Band Timeshift
      mehrere CD-Produktionen
      Gesangsdozentin für Musical & Pop Integrative Kunst- und Musikschule in Osnabrück sowie Musikdozentin für musikalische Früherziehung
      Gesangspädagogin für Musical/ Pop & Rock/ Metal
      Tanzdozentin an Tanzschule Alte Post in Lübbecke


      Homepage Julia Glas



     Christine

     Christine Grunert (Tanz/Performance)

      Ausbildung im zeitgenössischen Tanz bei Lilo Stahl, Julyen Hamilton, David Zambrano und Kirstie Simson
      Tanzfestivals u.a. in Freiburg, Berlin, Amsterdam und Caracas (Venezuela)  
      tanzte in Choreographien von Sasha Waltz (Berlin), Claire Russ (London) und Phil McKenzie (Cardiff)
      choreographierte und tanzte unter dem Produktionslabel Qua Dra Te, das sich insbesondere der Erforschung
      spartenübergreifender Kunstformen widmete
      1996 bis 2001 arbeitete sie in Berlin u.a. für die Company Sasha Waltz & Guests und in der Tanzwerkstatt Berlin
      1994 gründete sie die Internationalen Tanzwochen Münster und leitete diese bis 2004
      Tanzdramaturgin von 2005 bis 2010 am Stadttheater Osnabrück und am Stadttheater Bielefeld



     Tina
 
     Tina Hain (Schauspiel)

      Zwischenprüfung zur Musicaldarstellerin
      Schauspielausbildung
      Ensemblemitglied "Kleine Kammerbuehne Berlin", mehrere Gastspiele
      2007 bis 2008 Dozentin für Grundlagen an der Neuen Schauspielschule Nürnberg
      Gastdozentin bei der Projektfabrik Witten gGmbH



     Peter
    
    
Peter Hain   (Schulleitung/Schauspiel/Regie/Methodik)

      Schauspielausbildung an der Athanor Akademie Burghausen bei Prof. David Esrig
      diverse Schauspielengagements, u.a. Bad Hersfeld, Ulm, Neu-Ulm, Berlin, Expo 2000
      diverse Regieengagements, u.a. Schloßspiele Neumarkt, Altes Theater Ulm, Berlin
      Synchronsprecher für verschiedene Kinofilme
      mehrere eigene Projekte
      Fortbildungen für SchauspielerInnen
      Schulleiter der ehemaligen "Neue Schauspielschule" in Nürnberg
      theaterpädagogische und künstlerische Leitung "Primo Passo Ansbach"
      theaterpädagogische Arbeit für die "Projektfabrik Witten gGmbH"



     Klaus

     Klaus Michalski (Schauspiel/Liedinterpretation)
 
      Schauspiel- und Gesangsstudium an der Folkwang Hochschule Essen (Diplom)
      seit 1998 Arbeit als Schauspieler und Sänger, u. a. in Münster, Fürth, Koblenz, Düsseldorf,
      Dortmund, Bad Hersfeld, Hildesheim und Hannover
      seit 2002 Unterrichtstätigkeit in den Bereichen Schauspiel, Rollenstudium, Liedinterpretation und
      Stimmbildung
      seit 2000 Regieprojekte u.a. in Essen, Remscheid und Hildesheim, 
      zuletzt „Six Feet Under Theben oder Antigone verlässt das Stück“ am Theater für Niedersachsen,
      außerdem in Hameln das Musical „Rats“, das in seiner Inszenierung seit 2011 in den
      Sommermonaten als Freilichtproduktion zu sehen ist



     Gunther

     Gunther Möllmann (Fachbereichsleiter/Schauspiel/Regie)

      Studium der Germanistik, Sozialwissenschaften und Philosophie in Münster
      arbeitete währenddessen als Bühnenmaler, Bühnentechniker, Schauspieler und Regieassistent an den Städtischen Bühnen Münster
      Ausbildung als Regisseur am Staatstheater Stuttgart und Schauspielhaus Bochum jeweils unter der Leitung von Claus Peymann
      in Bochum erste Inszenierungen.
      Mitbegründer und Regisseur  „Theater im Pumpenhaus" in Münster
      von 1991 - 1996 auch die künstlerische Leitung
      Lehraufträge an der Schauspielschule Bochum und der Neuen Schauspielschule Nürnberg
      seit 1996 freiberuflicher Regisseur und Schauspieler mit Engagements am Landestheater Coburg, Staatstheater Braunschweig,       
      Stadttheater Pforzheim, Sophiensäle und Schaubühne Berlin,  Stadttheater Bielefeld, Stadttheater Regensburg,
      diversen Theatern in der Schweiz u.v.a.
      seit 2005 auch als Theaterpädagoge in Regensburg, Bielefeld und  bei der Projektfabrik Witten gGmbH tätig



     Nico
 
     Nico Müller (Gesang)
 
      erste musikalische Ausbildung an der Musikschule Vogtland in den Fächern Gesang, Klavier und 
      Akkordeon mehrfacher Preisträger bei Jugend musiziert ab 2001 Studium der Gesangspädagogik an der 
      Musikhochschule  „Carl  Maria  von Weber" Dresden,
      später an der Musikhochschule „Franz Liszt" Weimar
      Diplomsänger im Bereich Musiktheater/Oper/Konzert 
      Aufbaustudium an der Musikhochschule Köln mit abschließendem Konzertexamen
      langjähriger Mentor Prof. Mario Hoff
      Kurse bei Olaf Bär, Prof. Karl Peter Kammerlander und Frau Prof. Charlotte Lehmann 
      Musicalgesang bei Cornelia Drese und Christian Alexander Müller
      Engagements u.a. Staatsoperette Dresden, Schlossfestspiele Sondershausen, Opernhaus Chemnitz, Theater Gera/Altenburg,
      Theater Hof, Theater Weimar und Theater Münster
      unter anderem Solistenrollen in  „Hochzeit des
      Figaro",  „Die schöne Helena", „Jekyll and Hyde", „Les  Miserables",  „Buddy Holly Story"
      gemeinsam mit Kollegen gründete er die Musical Company ShowBiss!
      seit 2007 festes Mitglied in der Klassik-Formation  „Adoro" 
      neben seiner Konzerttätigkeit ist er als Dozent für Gesang an   mehreren Einrichtungen im Bereich Musical und Klassik tätig,
      viele  seiner Schüler studieren an Musikhochschulen Deutschlands oder sind  erfolgreich als Solisten tätig


      Homepage Nico Müller



     Christian

     Christian Tobias Müller (Korrepetition/Theorie)

      Ausbildung an der German Musical Academy Osnabrück und an der der Hochschule Osnabrück (Institut für Musik)
      3. Preisträger beim Landeswettbewerb Gesang 2005 in Hagen
      Musikalische Assistenz bei Schulproduktionen der GMA (2009-2011)  
      seit September 2011 Korrepetitor an der German Musical Academy
      Einstudierung des Chores in der Produktion „AIDA" im Sommer 2009, Freilichtspiele Tecklenburg
      Musikalische Leitung bei der „Best of Musicals" Tournee 2007/08
      Gastspiele Gerhartz GmbH  




     Sven

     Sven Niemeyer (Jazz-Dance/Modern-Dance)

      Ausbildung zum Tänzer und Tanzpädagogen an der Iwanson International School of Contemporary Dance Munich
      Ausbildung zum Bühnendarsteller an der Stage School of Music, Dance and Drama Hamburg
      Fortbildungen unter anderem an Pacific Northwest Ballett Seattle;  Edge Pac Los Angeles; in London, Stockholm und Zürich
      Gastdozent unter anderem für International Summer Laboratory of Contemporary Dance, Chelyabinsk/Russia
      Studio Harmonic Paris; Amsterdam Dance Center; ESDU World Dance Masters, Porec/Croatia; Dance Fest Novi Sad, Serbia;
      Prague Dance Open; Danzalus Art House, Andalusia/Spain; The Circle Rotterdam; Westlake Dance Center, Seattle/USA;
      Bernard Hiller Hollywood Acting Seminar; Freiburger Akademie für Tanz; Iwanson International School of Contemporary Dance Munich; 
      Stage School Hamburg; Hamburg School of Entertainment; European Musical Academy Bremen
      Wettbewerbs-Juror für ESDU Dance Competition; Deutscher Ballettwettbewerb; Deutscher Jugend Musical Preis; Dance Fest Novi Sad;      
      Prague Dance Open
      Artistic Director für salvation: DANCE! Company; Europäisches Jugend Musical Festival
      Consulting activity für International Summer Lab Russia 2012+2013


      Homepage Sven Niemeyer




     Frank

     Frank Olle (Bühnenbild)

      Ausbildung als Elektroanlageninstallateur und Tischler
      Studium Innenarchitektur
      Ausstattung, Bühnentechnik, Bühnenbild am Bremer Theater, Waldau Theater Bremen,
      Niedersächsisches Staatstheater Hannover, Opernhaus Graz, Staatstheater Kassel
      Ausstattungsleiter, Bühnenbildner am Theater Nordhausen, Loh-Orchester Sondershausen GmbH
      freischaffend als Bühnen- und Kostümbildner
      Dozent für Bühnenbildgestaltung

      Homepage Frank Olle



     Ute

     Ute Reintjes (Sprecherziehung/Schauspiel)

      Schauspielausbildung an der Berliner Schule für Schauspiel
      diverse Theaterengagements, u.a. Zeitz, Wismar, Bad Hersfeld, Berlin
      Sprecherin für Werbung, Hörspiel, Hörfunk
      Ensemble Kolorit und Theater Aufbruch Berlin
      bis 2008 Dozentin für Sprecherziehung an der Neuen Schauspielschule Nürnberg
      Gastdozentin im Bereich darstellendes Spiel an der Sekundarschule Friedrichsstadt in Wittenberg
      Gastdozentin für Bewegung und Stimme bei der Projektfabrik Witten gGmbH



     Humberto

     Humberto Acosta Rodriguez (Ballett)

      Escuela Elemental de Ballet Habana
      Escuela Nacional de Ballet Cuba
      Ausbildung unter anderem bei  
      Richard Cragun, Alicia Alonso, Laura Alonso, Reynaldo Muniz, Halina
      Biernack, Pablo Moret  
      Auszeichnungen
      Honour Medal, Nagoya International Ballet Competition Japan
      Gold Medal, Passo Arte Sao Paolo
      Gold & Silver Medal, Festival de Danza Assuncion Paraguay
      Silver Medal, Competition Alicia Alonso Cuba
      Engagements als Tänzer (Ensemble und Solo)  
      Cuban National Ballet, Ballet Classique de Habana, Teatro Municipal Rio de Janeiro, De Anima Ballet Contemporanea (Brasil),
      Ballet Stagium Sao Paolo
      Gastengagements
      Nagoya Ballet Theatre (Japan), Jeune Ballet de France, Pittsburgh Ballet, Ballet del Teatro San Martin (Argentina),
      Ballet del Teatro Colon (Argentina), Disney's König der Löwen (Germany), Disney's Tarzan (Germany)
      Tanztraining für
      Ballet Classique de Habana (Cuba), De Anima Ballet Contemporanea (Brasil), König der Löwen (Germany)
      Dozent an
      Contemporary Dance School Hamburg, Joop van den Ende Academy (Substitution), ON STAGE Trainingscenter,
      Saltazio Ballettschule Hildesheim, StageArt Musical School, Freelance Teacher for Companies, Projects & Workshops




     Joanna

     Joanna Surowiec (Bühnenbild)

      Studium freie Kunst, Bühnen-/Kostümbild an der Kunstakademie Düsseldorf
      Meisterschülerin von Prof. Karl Kneidl, als dessen Assistentin u.a. an der Staatsoper Stuttgart, dem Schauspielhaus Düsseldorf,
      Wiener Festwochen
      Stipendium in St. Petersburg
      verschiedene Ausstellungen mit Bildern und Skulpturen von 2005 bis 2007
      Bühnen-/Kostümbildassistentin am Bremer Theater
      freie Bühnen-/Kostümbildnerin für Theater und Film u.a. mit Peter Pabst für die letzte Produktion von Pina Bausch

      Homepage Joanna Surowiec